Der Postkeller befindet sich in der Fußgängerzone Meschedes im Gewölbekeller des "Haus Schamoni" und ist die älteste noch betriebene Kellerkneipe in Meschede.

Im Jahr 1950 wurde im Gewölbekeller des Wohn- und Geschäftshauses der Familie Schamoni in der Steinstraße 7 in Meschede die Kneipe "Im alten Postkeller" eröffnet. Ihren Namen bekam die Kneipe aus der Nutzung des Gebäudes als "Postamt" von ca 1842 bis 1889.

In den ersten Jahren wurde im Postkeller "Pschorr-Bräu" aus München gezapft. In den 60er Jahren wurde dann auf das in Meschede-Grevenstein gebraute Veltins umgestellt.

Ende 2008 wurde das gesamte Gebäude inkl. dem Postkeller von der WBW GbR mit den Gesellschaftern Michael Wiese, Henrik Brück und Matthias Wolff ersteigert, vergrößert und vollständig renoviert.

Der neue "Postkeller" ist eine mit modernster Technik und Einrichtung ausgestattete Kneipe, in der sich aber auch viele markante und historische Einrichtungsgegenstände der Kneipe "Im alten Postkeller" aus den fünfziger Jahren wiederfinden wie z.B. die Postkutschen-Sitzecke, alte Stühle und Tische usw.

Durch den Einbau einer aufwendigen Lüftungstechnik kann die Kneipe als Einraum-Raucherkneipe geführt werden.

Die Sportinteressierten Mescheder können zu bestimmten Zeiten Sportsendungen wie z.B. Fußballbundesliga usw. auf unserem Flachbildschirm verfolgen.

Im Juni 2010 wurde der neu gestaltete Biergarten neben der Gartenanlage der Walburga Kirche eröffnet und bietet 32 Sitzplätze mit Sonnen- und Regenschutz sowie 20 Stehplätze.

Wir freuen uns auf gemütliche Stunden!

Euer Postkeller Team